Karlsruhe ist eine soziale Stadt (Hallenzeitung der BG Karlsruhe)

Harald Denecken lobt soziales Engagement der Basketball-Gemeinschaft

Karlsruhe. Bei der Bescherung im „Hotel Anker” gab es ein großes Lob der kommunalen Sozialpolitik für den Karlsruher Leistungssport. Die Aktion Anker der BG Karlsruhe für wohnungslose Menschen in der Fächerstadt hatte in kürzester Zeit ein Ergebnis erbracht, das alle positiv überrascht hat.

„Was der Motor Basketball hier in Karlsruhe bewirkt, liefert mir Gesprächsstoff bis hinein in den Deutschen Städtetag“, freute sich der Karlsruher Sozial- und Sportbürgermeister Harald Denecken über den einzigartigen Projekterfolg dieser Verbindung von Leistungssport und sozialem Engagement. In den Anfängen war lediglich eine weihnachtliche Spendenaktion als Dankeschön für die Arbeit der AWO (Arbeiterwohlfahrt) geplant, die in einem ihrer Beschäftigungsmodelle das Basketball-Parkett in der
Europahalle bei jedem Heimspiel auf- und dann wieder abbaut. Daraus entstanden ist in kürzester Zeit eine nachhaltige Patenschaft der Basketballgemeinschaft für die hilfsbedürftigsten Menschen in der Fächerstadt.

Das ehemalige Hotel Anker soll als Zuhause für Wohnungslose eingerichtet und ausgestattet werden. Das erste Treffen der Anhänger des Erstligisten in der vergangenen Woche im Anker geriet zur Bescherung. Symbolisch überbrachten Vertreter der Sponsoren aus vielen Wirtschaftsbereichen ihre Beiträge für die gute Sache und demonstrierten damit, was das Kürzel BG im Namen des Karlsruher Erstligisten (es steht für Basketball-Gemeinschaft) über den Spitzensport hinaus bedeutet.

Bei der ersten Übergabe der Spenden und Sachmittel im „Anker“ (v.l.): Tina Ulrichs vom „Pneuhage“- Marketing Management, Viktor Ketterer, Inhaber der Sonnen-Apotheke in Pforzheim, Thomas Sotek, Geschäftsführer „ProServ“, Roland Löffler, Vorstand der „Navigate AG“, Michael Ebinger, Inhaber von „EBI Computerlösungen“, Bürgermeister Harald Denecken, Christian Titze, Geschäftsführer des „Raiffeisen Baucenter Rastatt“, BG-Geschäftsführer Matthias Dischler, Peter Geisser, Inhaber der „Autohäuser Geisser“, „psd-Bank“-Marketingleiter Holger Morlock, Siegfried Hatz, Geschäftsführer von „Hatz Brotkorb“, Martin Linder von „Malerfachbetrieb Linder GmbH“, Thomas Fäßer, Geschäftsführer „Tommel Gebäudebetreuungs GmbH“, Arthur Brendelberger, „RONAL“-Product-Manager Sanitär und Fritz Holub, Geschäftsführer „Holub-Werbetechnik“.

Foto: Kühn

www.bg-karlsruhe.de

Zurück
Nach oben

Blog

Seit September 2022 hat unser Projektleiter Jörg Bechtold das oben genannte Zertifikat. In diesem Artikel berichtet er, wie es dazu kam und was seine…

Blog

Vom 4. bis zum 7. August fanden die TYPO3 Developer Days 22 in Karlsruhe statt. Zwei Mitarbeiter der Navigate AG waren dabei.