Kompetenznetzwerk „mobilität 21“ gestartet (www.verkehrsrundschau.de)

Kompetenznetzwerk „mobilität 21“ gestartet

Berlin. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung „Innovative Mobilitätskonzepte, Kompetenznetzwerk mobilität 21“ hat Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) heute in Berlin die neue Internetplattform „mobilität 21“ vorgestellt. „Ziel ist es, mit Hilfe dieses neu geschaffenen Kompetenznetzwerkes innovative Lösungen zu Fragen von Mobilität und Verkehr noch besser als bisher zu unterstützen“, erklärte der Minister. Mit „mobilität 21“ würden die vielen schon vorhandenen innovativen Lösungen sowohl für den Güter- wie auch den Personenverkehr systematisch gesammelt, zusammengestellt und über das Internet einer noch breiteren Öffentlichkeit vorgestellt.

Stolpe startete den Internetauftritt mit Hilfe des Fraunhofer Instituts, das die Projektleitung übernommen hat. „Mobilität ist eine wichtige Voraussetzung für die wirtschaftliche Entwicklung“, sagte Stolpe. Es werde jetzt eine gewaltige Datenbank aufgebaut. Das zersplitterte Wissen müsse zugänglich gemacht werden.

Nach Angaben des Fraunhofer Instituts wird das neue Portal Zug um Zug durch wissenschaftliche Beiträge und sonstige seriös recherchierte Artikel aufgefüllt. Die Plattform solle nicht nur den Wissensdurst der Bürger befriedigen, sondern auch für Stadtplaner und viele andere Fachleute Informationen bieten. Dabei sollen auch Interaktionen über das Internet möglich werden. Im Haushalt seien für das Projekt 3,8 Millionen Euro eingeplant. (tbu/dpa)

(http://www.verkehrsrundschau.de)

Zurück
Nach oben

Blog

Seit September 2022 hat unser Projektleiter Jörg Bechtold das oben genannte Zertifikat. In diesem Artikel berichtet er, wie es dazu kam und was seine…

Blog

Vom 4. bis zum 7. August fanden die TYPO3 Developer Days 22 in Karlsruhe statt. Zwei Mitarbeiter der Navigate AG waren dabei.